Die Route von Kirsten Müller


Ver mapa más grande

A – Strände

Die Cies Inseln: Für diejenigen, die gerne Strand oder Wandern mögen, lohnt es sich definitiv einen (oder wenigstens einen halben) Tag auf den Cies Inseln einzuplanen, diese bilden eine Inselgruppe an der Mündung der Bucht von Vigo. Während der Hauptsaison gibt es täglich mehrere Boote, wie z.B. die Naviera Mar de Ons (http://www.mardeons.com/, Tel.: 986 225 272), die von der Maritim Station von Vigo abfahren, und den Transport und alle notwendige Information über diese Inseln, die zum Nationalpark der Atlantischen Inseln Galiciens gehören, übernehmen. Erwähnenswert ist, dass im Februar 2007 die britische Zeitung “The Guardian” den Strand von Rodas, auf der Insel Monteagudo, als “den besten Strand der Welt” auswählte. Ich empfehle bequeme Kleidung und Turnschuhe um wandern zu können, und für den Strand das Übliche und einen Sonnenschirm. Vielleicht ein Picknick, obwohl in der Saison auch die Restaurants auf den Inseln funktionieren. Die Cies Inseln sind Naturschutzgebiet, weshalb die Besuche in den Park begrenzt sind. Um sich einen Platz zu sichern ist es deshalb wichtig die Tickets im Voraus zu beschaffen.

Imagen2Imagen3 Imagen4Imagen5

Der Strand von Samil: Samil ist der größte Strand Vigos. Hier sind eine Vielzahl von Dienstleistungen zu finden, wie z.B. Restaurants, Cafés, Diskotheken, Museen… (das Verbum – Haus der Wörter und das Museo del Mar - Meeresmuseum) und eine Strandpromenade, die mit Schwimmbädern, Duschen, Toiletten, Rotem Kreuz, Gartenanlagen, Tennisplätzen, Paddle, Basketball, Rollschuhbahnen, usw. ausgestattet ist. In der Nähe befindet sich auch eines der schönsten Hotels der Gegend, das Hotel Pazo Los Escudos (http://www.pazolosescudos.com/, Tel.: 986 820820).

Es gibt einen sehr schönen Spaziergang entlang des Flusses Lagares, der uns bis zum Westende Samils führt. Denen, die gerne wandern, empfehle ich diesen Weg.

Imagen6 Imagen7Imagen9…auch Yachthafen und Segeln:

Segeln: Vigo besitzt auch einen Yachthafen, weshalb hier viele Wassersportarten getrieben werden. Für einen Bootsführerschein, Tauchkurs bis hin zu einer einfachen Spazierfahrt im Segelboot empfehle ich sich mit Sailway in Verbindung zu setzen, die sich in der Maritim Station Vigos befinden (http://www.sailway.es/, Tel.: 986 442351).

Imagen10 Imagen11 Imagen12sadasd

 

B – Die Stadt

Der “Casco Vello”: Dies ist die Altstadt Vigos. Hier befindet sich der berühmte Marktplatz und der “A Pedra” (= Stein) Markt, außerdem die “Praza da Constitución” (der Begründungsplatz), die Santa María Kathedrale, die Penzol Bibliothek und andere emblematische Gebäude des barocken und modernen Vigos. Vor Kurzem wurde diese Gegend von der Regionalregierung Galiciens als “Kulturgut” und “Historischer Komplex” erklärt.

sss dd

Für diejenigen, die gerne einkaufen, ist die “Principe”-Straße  und Umgebung ideal, und natürlich der “El Corte Inglés”.

Außerdem empfehle ich den Castro zu besuchen, dem Berg in der Stadt, von wo aus man einen guten Ausblick über die ganze Stadt und die Bucht von Vigo hat. Auch der Castrelos Park mit dem Quiñones de León Museum, das mit einer großen Galerie galicischer Künstler ausgestattet ist, ist einen Besuch Wert.

C – Gastronomie

Ohne Zweifel isst man in Vigo phänomenal! Vigo bietet eine große Auswahl an Restaurants. Die Spezialität dieser Bucht sind Fisch und Meeresfrüchte, die natürlich mit unseren erlesenen Weinen der Region begleitet werden, wie z.B. die der Rías Baixas Ursprungsbezeichnung.

Imagen16 Imagen17

Danach ist das Nachtleben Vigos in der Zone Areal oder Churruca nicht zu verpassen. Hier gibt es ein großes Angebot von Konzerten und Veranstaltungen die normalerweise bis in die Morgenstunden gehen. Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt!

Entspannung: Für mich ist eine gute Entspannung und Gesundheitspflege sehr wichtig, und da wir uns am Meer befinden: Was gibt es besseres als das Meer? Ich empfehle Ihnen also einen Abstecher ins warme Meerwasserbad Talaso Atlántico (http://www.talasoatlantico.com, Tel. 986 385090) genau hinter dem Faro Silleiro gelegen, an der Landstraße von Baiona nach Oia.

Imagen18Imagen19

Und zum Abschluss ein Gedicht:

Imagen20

Longa noite de pedra

O teito é de pedra.
De pedra son os muros
i as tebras.
De pedra o chan
i as reixas.
As portas,
as cadeas,
o aire,
as fenestras,
as olladas,
son de pedra.
Os corazós dos homes
que ao lonxe espreitan,
feitos están
tamén
de pedra.
I eu, morrendo
nesta longa noite
de pedra.

Die Decke ist aus Stein.

aus Stein sind die Mauern

und die Dunkelheit.

Der Boden aus Stein

und die Gitter.

Die Türen,

die Ketten,

die Luft,

die Fenster,

die Augen,

sind aus Stein.

Die Herzen der Männer

die in der Ferne lauern,

sind

auch

aus Stein.

und ich selbst sterbe

in dieser langen Nacht

aus Stein.

Celso Emilio Ferreiro (*1912 Celanova – †1979 Vigo)

 

Para Vigo me voy… (Ich gehe nach Vigo…)

http://www.youtube.com/watch?v=gTzDcxe7qiU ¡

¡Hier erwarten wir Sie!

Imagen1